Spielberichte 1. Frauen - 1. Bundesliga Nord


Zwei wichtige Siege am Spitzenspieltag

 

Am heutigen Sonntag trafen wir in der vollen Schneverdinger Halle auf den Gastgeber sowie den SV Moslesfehn. Vor dem Spieltag hatten alle drei Mannschaften 10:2 Punkte auf dem Konto.

 

Das erste Spiel gegen die junge Mannschaft aus Schneverdingen war zunächst geprägt von Unsicherheiten, so dass der erste Satz mit 13:15 knapp an den TV Jahn ging. Im Anschluss hatte sich das Team gefangen und konnte die folgenden drei Sätze und den damit verdienten 3:1-Sieg einfahren.

 

Gegen den SV Moslesfehn gab es einen klassischen Fehlstart und man lag schnell mit 0:2 nach Sätzen zurück. Danach ging ein Ruck durch die Mannschaft und man fand zurück zu alter Stärke. Nach dem 2:2-Satzausgleich spielte das Team wie entfesselt auf und konnte den entscheidenden fünften Satz souverän mit 11:2 für sich entscheiden.

 

Derzeit liegen wir aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses hinter dem punktgleichen Ahlhorner SV auf Platz 2 der Tabelle.

 

Bereits in zwei Wochen finden die Rückspiele gegen Schneverdingen und Moslesfehn in Wardenburg statt.


Sieg und Niederlage beim Heimspieltag

 

Beim letzten Spieltag des Jahres waren die SG Stern Kaulsdorf und der Ahlhorner SV in der Selsinger Halle zu Gast.

 

Im ersten Spiel gegen Kaulsdorf konnten wir mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugen und gegen einen starken Gegner mit 3:1 gewinnen.

 

Im Anschluss trafen wir auf den Dauerrivalen aus Ahlhorn. Nach zweimaliger Satzführung konnte Ahlhorn ausgleichen und wie schon häufig musste in diesem Duell der fünfte Satz die Entscheidung bringen. Leider fanden wir in diesem Satz nicht zu unserem Spiel und das Match ging mit 3:2 den Gegner.

 

Derzeit belegen die Teams aus Schneverdingen, Ahlhorn, Selsingen und Moslesfehn mit jeweils 10:2 Punkten die ersten vier Tabellenplätze.

 

Nun verabschieden wir uns in die Weihnachtspause und bedanken uns bei unseren Fans für die überragende Unterstützung in diesem Jahr.

 

Am 08.01. treffen wir in Schneverdingen auf den Gastgeber sowie den SV Moslesfehn


Zwei weitere Siege

 

Am heutigen Sonntag konnten in Bardowick zwei weitere wichtige Siege eingefahren werden.

Im ersten Spiel gegen den Aufsteiger vom TV Brettorf tat sich das Team schwer und konnte den ersten Satz nur äußerst knapp mit 12:10 für sich entscheiden. Im zweiten Satz lief dann gar nichts mehr zusammen und der Gegner hatte beim 4:11 leichtes Spiel. In den beiden folgenden Durchgängen setzte sich dann einmal mehr die Erfahrung auf Selsinger Seite durch (11:6, 11:9) und der erste Tagessieg konnte verbucht werden.

 

Auch das Spiel gegen den TSV Bardowick verlief recht holprig und begann mit einem 9:11 im ersten Satz für den Ausrichter. Im Anschluss hatte sich das Team etwas gefangen und konnte die folgenden drei Sätze (11:8, 11:6, 11:9) und somit das Spiel für sich entscheiden. Im vierten Satz feierte Nachwuchskraft Lara Borchers auf der rechten Abwehrposition ihr Bundesligadebüt.

 

Derzeit belegt das Team mit 8:0 Punkten hinter dem TV Jahn Schneverdingen den zweiten Tabellenplatz.

 

Am kommenden Sonntag steht der nächste Heimspieltag in der Selsinger Sporthalle an. Zu Gast sein werden der Ahlhorner SV sowie die SG Stern Kaulsdorf.


Zwei Siege zum Auftakt

 

Am ersten Spieltag der Saison in der heimischen Halle konnten zwei wichtige Erfolge eingefahren werden.

 

Im ersten Spiel gegen den Aufsteiger aus Essel tat man sich im ersten Satz schwer, konnte diesen aber mit 11:8 für sich entscheiden. Die beiden folgenden Sätze waren eine klare Angelegenheit (11:3, 11:5) und der erste Saisonsieg war perfekt.

 

Die zweite Partie gegen den VfL Kellinghusen gestaltete sich durchaus schwieriger. Nach gewonnenem ersten Satz (11:7) folgte ein spannender zweiter Satz, in dem Kellinghusen knapp die Nase vorn hatte (11:13). Satz 3 war wieder eine klare Sache für den MTSV (11:5), jedoch konnte sich der VfL in Satz 4 wieder knapp (9:11) den Satzausgleich erspielen. Im entscheidenden 5. Satz kam der MTSV zu keiner Zeit in Bedrängnis und konnte diesen ungefährdet mit 11:5 und somit das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden.

 

Da an diesem Wochenende kein weiterer Spieltag stattfand, bedeuten die beiden Siege die alleinige Tabellenführung. Der nächste Spieltag findet am 04.12. in Bardowick statt. Dort warten dann der Gastgeber sowie der TV Brettorf auf uns.

 

Vor Spielbeginn wurden noch die neuen Trikots, die im Sommer von der Firma Speedlink gesponsert wurden, offiziell übergeben. Nochmals vielen Dank dafür!


Vorbericht Hallensaison 2016/2017

 

Nach einer langen Pause – bedingt durch die verpasste DM-Qualifikation im Feld – sind wir seit Ende September wieder fleißig und bereiten uns auf die kommende Hallensaison vor. Im Rahmen der Vorbereitung wurden neben dem Faustballtraining einige Konditions- und Fitnesseinheiten absolviert. Nach einer schwachen Leistung beim Vorbereitungsturnier in Brettorf (Aus im Viertelfinale) konnte eine Woche später in Essel mit einer ansprechenden Leistung der 2. Platz belegt werden.

 

Die Mannschaft wird in dieser Konstellation wohl ihre letzte gemeinsame Saison bestreiten und hat sich noch einmal die Qualifikation zur DM in Stuttgart-Stammheim als ehrgeiziges Ziel gesetzt. Kurz vor Saisonbeginn konnte Jörn Martens als Trainer gewonnen werden, der nun noch einmal frischen Wind ins Team bringen soll. Darüber hinaus gab es folgende Veränderungen: Steffi Riggers hat ihre Bundesliga-Schuhe an den Nagel gehängt und Rieke Buck wird sich (eigentlich) vollständig ihrer Trainertätigkeit beim TV Brettorf widmen. Aber es gibt auch eine gute Nachricht: Lea Viebrock, die eigentlich nach der Feldsaison ebenfalls aus dem Bundesliga-Alltag aussteigen wollte, konnte für diese Saison nochmals reaktiviert werden und wird das Team tatkräftig auf dem Feld unterstützen. Annika Bösch hat sich Mitte Oktober auf den Weg nach Brasilien zur WM gemacht und ist dort mit ihrem Team erneut Weltmeister geworden. Derzeit weilt sie weiterhin in Brasilien bevor es weiter in Richtung Peru, Chile und Neuseeland geht. Pünktlich zum Saisonendspurt wird sie wieder zum Team stoßen. Celine Brey laboriert weiterhin an einer Schulterverletzung und wird vorerst ausfallen. Bis dahin werden also die alt bewährten Kräfte Laura Marofke, Lea Viebrock, Frederike Riggers, Nadja Borchers und Kathrin Gahrmann versuchen möglichst viele Punkte zu sammeln. Da bereits am ersten Spieltag die Personaldecke sehr dünn ist, werden Rieke Buck sowie die beiden Nachwuchskräfte Lara Borchers und Lara Bokelmann den Kader ergänzen.

 

Am 1. Spieltag am 13.11. trifft das Team in der Selsinger Halle um 11.00 Uhr auf den Aufsteiger TSV Essel und den VfL Kellinghusen. Über die Unterstützung unserer Fans würden wir uns sehr freuen, damit dieser erste Spieltag erfolgreich gestaltet werden kann.

 

Spieltage Halle 2016/2017:
13.11. Selsingen (Gegner: TSV Essel, VfL Kellinghusen)
04.12. Bardowick (Gegner: TSV Bardowick, TV Brettorf)
11.12. Selsingen (Gegner: Ahlhorner SV, Stern Kaulsdorf)
08.01. Schneverd. (Gegner: Schneverdingen, Moslesfehn)
22.01. Moslesfehn (Gegner: Moslesfehn, Schneverdingen)
29.01. Stade (Gegner: TSV Essel, VfL Kellinghusen)
05.02. Selsingen (Gegner: TV Brettorf, TSV Bardowick)
19.02. Ahlhorn (Gegner: Ahlhorner SV, Stern Kaulsdorf)

 

Die Deutsche Meisterschaft wird am 04. und 05. März in Stuttgart-Stammheim ausgetragen.


Zwei Siege zum Abschluss

 

Die Selsinger Faustballerinnen beenden die Bundesliga-Saison auf einem guten vierten Platz. Am letzten Spieltag schlug das MTSV-Quintett in Wardenburg Gastgeber Moslesfehn und Schülp.

 

Es war ohne Frage ein guter Saisonabschluss für die MTSV-Faustballerinnen, die vor allem im ersten Spiel gegen den in dieser Saison so starken Gastgeber Moslesfehn eine sehr überzeugende Leistung zeigten – gegen eine Mannschaft, gegen die sie noch im Hinspiel ziemlich chancenlos gewesen waren.

 

Diesmal sollte die Begegnung anders verlaufen. „Wir sind sehr kompakt aufgetreten, haben kaum Fehler gemacht“, erzählt Abwehrspielerin Frederike Riggers, deren Team die Begegnung gegen den Europapokaldritten in fünf Sätzen gewinnen konnte (11:7, 8:11, 13:11, 7:11, 11:4).
Dabei ragte aus einem guten MTSV-Team noch Schlagfrau Laura Marofke heraus. „Laura war überragend. Ich glaube, ich habe von ihr noch nie so gute Angaben gesehen“, so Nationalspielerin Annika Bösch, die ab Donnerstag in Nürnberg an einem Lehrgang des WM-Kaders teilnimmt.

 

Im zweiten Spiel des Tages trafen die Selsingerinnen anschließend auf den TSV Schülp. Dabei hatte das Team um die großartige Zuspielerin Lea Viebrock, die an diesem Spieltag zum letzten Mal für das Bundesliga-Team spielte, im ersten Satz so seine Schwierigkeiten – vor allem mit dem für sie ungewohnten Spielball des Gegners. „Wir hatten mit diesem zunächst so unsere Probleme, sind nicht so gut gestartet“, erzählt Abwehrspielerin Kathrin Gahrmann, deren Team den ersten Satz mit 5:11 abgeben musste.


Das sollte sich ändern. In den folgenden Sätzen überzeugte der MTSV erneut und gewann die Partie am Ende in vier Sätzen (5:11, 11:5, 11:7, 11:9). „Wir sind mit Beginn des zweiten Satzes gut ins Spiel gekommen. Es war insgesamt ein ungefährdeter Sieg“, so Frederike Riggers.

Durch diese beiden Erfolge verbesserten sich die Selsingerinnen (20:12 Punke) noch auf Rang vier der Tabelle. „Für uns ein schöner Abschluss der Saison“, so Frederike Riggers. „Wir wollten noch Vierter werden und das haben wir geschafft.“ Damit setzten die Selsingerinnen auch eine schöne Serie fort: Seit der Hallensaison 2012/2013 ist das MTSV-Quintett – sowohl in der Halle als auch auf dem Rasen – immer mindestens Tabellenvierter der Nord-Bundesliga geworden.

 

Meister der Nord-Bundesliga wurde der TV Jahn Schneverdingen (30:2) vor Ahlhorn (26:6) und Moslesfehn (24:8). Diese drei Teams werden an den deutschen Meisterschaften Mitte August in Bredstedt teilnehmen.


Platz 5 beim Europapokal in der Schweiz


Europapokal 02. + 03.07.2016 in Jona/Schweiz

 

Bereits am morgigen Donnerstag startet das Team um 9.30 Uhr in Richtung Schweiz. Gegen Abend wird man dann in Zürich eintreffen und auch dort den Freitag verbringen. Am Freitag findet um 20 Uhr ein Empfang der Teilnehmer und Offiziellen am Spielort in Jona statt.

 

Am Samstag wird die Veranstaltung um 11.00 Uhr offiziell eröffnet. Wir greifen um 12.30 Uhr gegen den Titelverteidiger und Deutschen Meister TSV Dennach aktiv ins Spielgeschehen ein. Das zweite Spiel findet um 15.00 Uhr gegen den österreichischen Meister FBC ABAU Linz-Urfahr statt. Im letzten Spiel des Tages treffen wir um 17.30 Uhr auf STV Oberentfelden-Amsteg (Schweiz).

In der anderen Gruppe treffen die Mannschaften vom SV Moslesfehn, TSV Jona, FSC Wels 08 (Österreich) und STV Schlieren (Schweiz) aufeinander.

Die beiden Erstplatzierten der jeweiligen Gruppen ziehen ins Halbfinale ein.

 

Wir hoffen, dass wir uns in dieser schweren Vorrundengruppe nicht unter Wert verkaufen und mit einer guten Leistung den Halbfinaleinzug perfekt machen können.
Bei unserer ersten internationalen Meisterschaft hoffen wir auf viele schöne und neue Eindrücke und ein tolles Wochenende in der Schweiz.

Weitere Infos zur Veranstaltung sind unter: http://www.fbjona.ch/index.php/womens-champions-cup-2016 zu finden.


Erneute 2:2 Punktausbeute

 

Am vorletzten Punktspieltag der Frauen Bundeliga Nord in Brettorf kam der MTSV erneut mit 2:2 Punkten nach Hause.

 

Im ersten Spiel gegen den aktuellen Tabellenführer TV Jahn Schneverdingen lief wenig zusammen. Das Selbstbewusstsein schrumpfte mit jedem Punkt des Gegners. Sodass man deutlich mit 3:0 das Nachsehen hatte.

 

Im zweiten Spiel traf man auf einen starken Gastgeber. Immer wieder holten die jungen Mädels gut geschlagenen Bälle raus und kämpften um jeden Ball. Im ersten Satz behielt aber der MSTV die Oberhand. Beim zweiten Satz fiel man zurück in alte Muster und verlor deutlich. Der MTSV kämpfte sich Punkt für Punkt wieder ins Spiel und konnte selbst hohe Rückstände aufholen und gewann am Ende das Spiel mit 3:1 Sätzen.

 

Am nächsten Wochenende reist das Team zum Europapokal nach Jona (Schweiz). Wir hoffen auf ein tolles und erlebnisreiches Wochenende.

 

Der letzte Punktspieltag findet am 17.7 in Moslesfehn statt. Hier ist es das Ziel den vierten Platz in der Tabelle zu erreichen und mit einem guten Gefühl die Saison zu beenden.


Tolle Teamleistung brachte 6:2 Punkte am Doppelspieltag

 

Am Samstag traf man auf eigener Anlage auf den MTV Hammah und den VfL Kellinghusen.

Im ersten Spiel gegen Hammah konnten wir uns in einem spannenden Spiel mit 3:0 durchsetzen.

 

Gegen Kellinghusen fanden wir zu keiner Zeit ins Spiel. Die gegnerischen Angreiferinnen waren bestens aufgelegt und konnten beliebig im Selsinger Feld punkten. Das Spiel ging mit 3:0 an den VfL.

 

Am regnerischen Sonntag trafen wir in Ahlhorn auf den Gastgeber sowie den SV Düdenbüttel.

Im ersten Spiel gegen den ASV entwickelte sich eine spannende Partie, die von umkämpften Ballwechseln geprägt war. Besonders heraus stach Laura Marofke, die immer wieder sehenswert punktete. Trotz zwischenzeitlicher Rückstände kämpften wir uns immer wieder heran und gewannen mit unserer bisher besten Saisonleistung das Spiel mit 3:1.

 

Etwas erschöpft ging es dann in die zweite Partie gegen Düdenbüttel. Hier brauchten wir wieder etwas Zeit, um ins Spiel zu finden. Auch dieses Spiel konnten wir mit 3:1 für uns entscheiden und somit erstmals in dieser Saison 4 Punkte mit auf die Heimreise nehmen.

 

Der nächste Spieltag findet am kommenden Sonntag in Brettorf statt. Dort treffen wir auf den Gastgeber sowie den Tabellenführer aus Schneverdingen.


Erneute Punkteteilung

 

Im schleswigholsteinischen Schülp konnten wir erneut ein Spiel gewinnen und eins musste abgegeben werden. In der ersten Partie gegen den SV Moslesfehn sah man keinen Stich. Ganz souverän spielte der SV Moslesfehn seinen Stiefel runter und konnte das Spiel deutlich mit 3:0 für sich entscheiden.

 

Im zweiten Spiel ergab sich ein Krimi. Der MTSV fand nur schwer ins Spiel. Man musste die ersten beiden Sätze abgeben. Laura Marofke konnte uns immer wieder mit Angabenpunkten im Spiel halten, sodass wir glücklicherweise den dritten Satz gewinnen konnten. Wir kämpften uns weiter ins Spiel und gewannen die folgenden Sätze und somit das Spiel mit 3:2.

 

Am nächsten Wochenende steht ein Doppelspieltag bevor. Am Samstag um 15 Uhr wird auf der heimischen Anlage der MTV Hammah und der TSV Kellinghusen zu Gast sein. Sonntag reisen wir dann zum Ahlhorner SV und treffen auf den Gastgeber und den SV Düdenbüttel. Spielbeginn ist um 11 Uhr.


Ausgeglichene Punktebilanz

 

Am vergangenen Sonntag konnte man leider nicht glänzen. Aufgrund der Verletzung von Celine Brey und dem sonnigen Wetter rückte Annika Bösch mit in den Angriff, um Laura Marofke ab und zu Zeit zum Luftholen zu geben.

 

Im ersten Spiel gegen den TV Brettorf konnte man seinen Stiefel runter spielen. Der Gegner konnte wenig Druck aufbauen und machte viele Fehler, sodass Laura Marofke nach einem guten Spielaufbau beliebig punkten konnte. Somit gewannen wir deutlich mit 3:0 Sätzen.

Doch die zweite Partie sah ganz anders aus. Eine starke Mannschaft aus Schneverdingen ließ uns nicht mal an einem Satzgewinn schnuppern. Souverän konnten sie jeden Ball an die Leine bringen und die stark spielende Aniko Müller punktete immer wieder. Wir konnten nur vergebens Gegenwehr leisten und bauten einfach zu wenig Druck im Angriff auf. Das Spiel endete deutlich und verdient mit 3:0 Sätzen für den TV Jahn.

 

Am nächsten Wochenende erfolgt der letzte Hinrundenspieltag beim TSV Schülp. Zu Gast wird weiterhin der SV Moslesfehn sein.


Sieg und Niederlage beim Spieltag im windigen Hammah

 

Am heutigen Sonntag reisten wir zum aktuellen Tabellenletzten. Zu Gast war weiterhin der VFL Kellinghusen.


Im ersten Spiel mussten wir leider auf der Gegenwindseite starten. Dies erschwerte den Einstieg ins Spiel ungemein. Ziel war es die „Kugel“ einfach irgendwie über die Leine zu bringen. Schön anzusehen war das nicht. Man verlor den ersten Satz deutlich 11:6. Doch im Folgenden konnten wir mit einem 11:5 Satzgewinn Selbstbewusstsein tanken, sodass wir auch auf der schwierigeren Gegenwindseite mit 11:7 gewinnen konnten. Im letzten Satz wurde es nochmal eng. Der MTV Hammah kämpfte weiter um jeden Ball und machte es uns schwer. Doch in einer spannenden Endphase konnte man 12:10 gewinnen und somit das Spiel 3:1 für sich entscheiden.

 

Die zweite Partie verlief leider wenig erfreulich. Man fand zu keiner Zeit ins Spiel. Nur den zweiten Satz gewannen wir in letzter Sekunde mit 15:14. Insgesamt konnten wir aber wenig Gegenwehr leisten. Der VfL Kellinghusen war einfach deutlich stärker. Gerade im dritten Satz wurden wir förmlich überrollt. Das Spiel endete verdient mit 3:1 für den VfL Kellinghusen.

 

Der nächste Spieltag findet am 05.06.2016 auf der heimischen Sportanlage statt. Zu Gast werden der TV Brettorf und der TV Jahn Schneverdingen sein. Anpfiff ist um 11 Uhr.


Erster Spieltag mit Höhen und Tiefen

 

Im ersten Spiel der neuen Saison startete das trainerlose Team gegen den SV Düdenbüttel. Wind und zum Teil sehr unebener Boden ließ vorallem die Angreiferin Laura Marofke ganz schön ins Schwitzen kommen. So richtig rund lief es bei keinem. Im letzten entscheidenen Satz konnte man sich nach einem 4 Punkte Rückstand zurück ins Spiel kämpfen und das Spiel 3:1 gewinnen.

 

In der zweiten Partie gegen den Ahlhorner SV verschlief man den ersten Satz komplett. Der zweite Satz verlief auf Augenhöhe und konnte mit einer spannenden Endphase 15:14 gewonnen werden. Ähnlich verlief auch der Rest des Spiels mit einem unglücklichen Ende für den MTSV Selsingen. Man verlor mit 1:3 nach Sätzen.

 

Am nächsten Wochenende ist erstmal einmal pfingstfrei. Der nächste Spieltag findet am 22.5. um 11 Uhr in Hammah statt. Außerdem wird der VfL Kellinghusen zu Gast sein. Wir freuen uns auf spannende Spiele und eine gute Stimmung.


Vorbericht Feldsaison 2016

 

Die Strapazen und Blessuren der Heim-DM sind verkraftet und auskuriert – die Feldsaison kann starten! Seit Anfang April trainiert die Mannschaft wieder fleißig und bereitet sich auf die anstehenden Aufgaben vor. Im Rahmen der Vorbereitung wurden zwei Turniere besucht (Essel: 1. Platz, Hannover: 5. Platz), bei denen noch gewisse Schwächen zu sehen waren, die es bis zum Saisonstart am 08.05. abzustellen gilt.

 

Im Kader des amtierenden Feld-Vizemeisters hat sich einiges getan: Jana Rapp hat sich wieder ihrem Heimatverein (MTV Hammah) angeschlossen und Nachwuchstalent Celine Brey spielt nun fest in der ersten Mannschaft. Trainer Danny Heitmann hat sein Amt niedergelegt, sodass die Mannschaft jetzt auf sich allein gestellt ist (ein/e Trainer/in wird noch gesucht – bei Interesse gerne melden:)).

 

In dieser Feldsaison dürfte die Liga nochmals dichter zusammengerückt sein, sodass sich einige Teams berechtigte Hoffnungen auf die DM-Qualifikation machen dürfen. Die großen Favoriten dürften der Ahlhorner SV sowie der TV Jahn Schneverdingen sein, aber auch der SV Moslesfehn, der VfL Kellinghusen und der MTSV wollen die DM-Quali packen. Bei dieser Ausgeglichenheit können sich die Fans auf eine spannende Saison freuen.

 

Am 1. Spieltag am 08.05. trifft das Team in Düdenbüttel (Stade) um 11.00 Uhr auf den Ausrichter und den Ahlhorner SV. Der ASV zeigte bei den Turnieren in Stammheim (3. Platz) und Hannover (1. Platz) bereits eine gute Frühform. Über die Unterstützung unserer Fans würden wir uns sehr freuen, damit dieser schwierige erste Spieltag erfolgreich gestaltet werden kann.

 

Spieltage Feld 2016:

 

08.05.    Düdenbüttel       (Gegner: SV Düdenbüttel, Ahlhorner SV)

22.05.    Hammah            (Gegner: MTV Hammah, VfL Kellinghusen)

05.06.    Selsingen          (Gegner: TV Brettorf, TV Jahn Schneverdingen)

12.06.    Schülp                (Gegner: TSV Schülp, SV Moslesfehn)

18.06.    Selsingen          (Gegner: MTV Hammah, VfL Kellinghusen)

19.06.    Ahlhorn              (Gegner: Ahlhorner SV, SV Düdenbüttel)

26.06.    Brettorf              (Gegner: TV Brettorf, TV Jahn Schneverdingen)

17.07.    Moslesfehn       (Gegner: SV Moslesfehn, TSV Schülp)

Am 02. und 03. Juli findet in Jona (Schweiz) der Europapokal statt. Die Deutsche Meisterschaft wird am 13. und 14. August in Bredstedt (Schleswig-Holstein) ausgetragen.

 

Außerdem kämpfen noch zwei MTSV-Spielerinnen um die WM-Teilnahme mit der deutschen Nationalmannschaft. Annika Bösch möchte gerne erneut für das Frauen-Nationalteam nominiert werden und Ende Oktober in Brasilien den in 2014 gewonnen WM-Titel verteidigen. Auch Celine Brey ist noch im Rennen um die 10 Plätze im WM-Kader des U18-Nationalteams. Die WM steigt im Juli beim TV Eibach/Nürnberg. Beiden Spielerinnen wünschen wir für den Nominierungslehrgang Ende Mai viel Erfolg!

 

Kader Feld 2016:

Angriff: Laura Marofke, Celine Brey

Zuspiel: Lea Viebrock, Frederike Riggers

Abwehr: Annika Bösch, Nadja Borchers, Stefanie Riggers, Kathrin Gahrmann


Pünktlich zur Heim-DM sponserte uns Sabine Moeke von „Henriette – schönes zum Leben“ aus Selsingen einen Satz neue T-Shirts. Diese wurden beim Heimspieltag am 24.01.2016 offiziell übergeben.

 

Nochmals vielen lieben Dank!


Deutscher Vizemeister 2015

Bei der DM am 15. und 16.08. in Hirschfelde wurde sensationell der zweite Platz belegt. Dieser berechtigt zur Teilnahme am Europapokal am ersten Juli-Wochenende 2016 in der Schweiz.

Im Halbfinale wurde der TSV Calw mit einer überragenden Mannschaftsleistung sicher mit 3:0 besiegt. Im Finale zeigte dann der große Favorit aus Dennach seine ganze Klasse, ließ den Selsingerinnen beim 0:3 keine Chance und verteidigte verdient seinen DM-Titel.

Kader: Laura Marofke, Lea Viebrock, Frederike Riggers, Annika Bösch, Kathrin Gahrmann, Celine Brey, Stefanie Riggers, Nadja Borchers

Trainer: Rieke Buck und Christian Kläner


Fotos: privat/Rouven Schönwandt


Nordmeister!

Am letzten Spieltag in Ahlhorn konnten wir uns mit einem 3:1-Sieg gegen den TSV Schülp und einer 0:3-Niederlage gegen Ahlhorn die Staffelmeisterschaft der Nordliga sichern. Dadurch wurde der direkte Halbfinaleinzug bei der Deutschen Meisterschaft perfekt gemacht. 

Wir bedanken uns bei unseren Fans für die Unterstützung während der gesamten Saison!