Kinder-Turnen startet ab September!

Ab September starten wir endlich wieder mit Kinder-Turnen. Los geht es direkt ab dem 01.09.2020 - allerdings vorerst in der Turnhalle Rosenstraße.

 

Da aktuell noch besondere Hygiene-Regeln gelten, müssen wir vorerst auf die Nutzung der Umkleiden verzichten. Bitte daher direkt in Sportkleidung erscheinen.


Ab 01.09.:

Spiel-Sport-Spaß - 4. bis 6. Klasse, 17:00 - 18:00 Uhr

 

Ab 03.09.:

Kinder-Turnen - 1. bis 3. Klasse, 15:30 - 17:00 Uhr


Selsinger Tenniswoche

Selsinger Tennis-Herren scheiden aus dem TNB-Vereinspokal aus

Die Selsinger Aktiven mussten am 18.08.2020 nach Nindorf (Langwedel/Verden) anreisen, um das Achtelfinale im TNB-Vereinspokal zu spielen. Für die Selsinger traten Henning Stüben, Matthias Schmidt, Jörg Tomforde und Philipp Reinhardt an. Beide Einzel wurden von Stüben und Schmidt klar verloren. Auch das Doppel gaben Reinhardt / Tomforde ab. Dieses allerdings erst im dritten Satz, im Match-Tie-Break.

A-Jugend im ersten Punktspiel mit deutlicher Niederlage

Am 22.08.2020 ab 12 Uhr fand das erste Punktspiel der Selsinger A-Jugend statt. Für Selsingen gingen Frithjof Martens, Lennert Heins, Sascha Verhoven und Paul Präger in die Begegnung. Martens verlor sein Einzel klar mit 0:6 und 0:6. Heins konnte mit seinem Kontrahenten ebenfalls nicht mithalten und verlor auch deutlich mit 0:6 und 0:6 sein Einzel. Im Doppel starteten Verhoven / Präger im ersten Satz erfreulich gut, unterlagen dann aber mit 3:6 und 0:6. Es muss noch viel Trainingsschweiß fließen, wenn man die kommenden Begegnungen positiver gestalten will.

Henning Stüben gewinnt zum dritten Mal in Folge die Herren-Vereinsmeisterschaft

Am 23.08.2020 ab 09 Uhr wurde die Endrunde der Selsinger Herren-Vereinsmeisterschaft ausgetragen. An dem Turnier nahmen Henning Stüben, Jörg Hansen, Tim Viebrock, Philipp Reinhardt, Matthias Schmidt, Christoph Martens, Jörg Tomforde und Ulli Wagenlöhner teil. Im ersten Spiel, dem Viertelfinale, standen sich jeweils Gruppenerster und -zweiter der Vorrundenspiele gegenüber.

 

Stüben setzte sich gegen Hansen durch, Reinhardt gegen Viebrock, Schmidt gegen Martens und Wagenlöhner gegen Tomforde. Gewinner und Verlierer dieser Matches spielten in der Haupt- und Nebenrunde um das jeweilige Finale. Im Halbfinale der Nebenrunde setzte sich Viebrock gegen Hansen durch und Tomforde gegen Martens.

 

Im Finale der Nebenrunde bezwang Viebrock Tomforde mit 6:3 und 6:3. Im Halbfinale der Hauptrunde lieferten sich Stüben und Reinhardt ein packendes Duell, das Stüben erste im dritten Satz, dem Match-Tie-Break, knapp für sich entscheiden konnte. Im zweiten Hauptrundenhalbfinale musste Wagenlöhner im zweiten Satz verletzungsbedingt passen. Den ersten Satz hatte Schmidt knapp mit 7:5 für sich entscheiden könne.

 

Im Finale standen sich dann die Tennisenthusiasten Stüben und Schmidt gegenüber. Das dieses Match das vierte Spiel für die Aktiven war, konnte man schon wahrnehmen. Die athletische Leichtigkeit im Spiel war nicht mehr ganz vorhanden. Stüben setzte sich im hart umkämpften ersten Satz mit 7:6 durch. Im zweiten Satz konnte Schmidt dann nicht mehr mithalten und Stüben gewann diesen mit 6:2. Somit ist der Herren-Tennisvereinsmeister 2020 wieder verdient Henning Stüben.